B.O.S. Keramik Velten 

Dr. Karl-Ernst Kraack


Schauen Sie sich auf unserer Website um und erfahren Sie, wer wir sind, was wir tun und wie wir Ihnen helfen können. Schön, dass Sie da sind.

ÜBER UNS

1997 wurde von Dr. Karl–Ernst Kraack die Firma B.O.S. Keramik Velten gegründet. Der Geschäftsführer Dr. Karl-Ernst Kraack studierte an der Bergakademie Freiberg Verfahrenstechnik, Fachrichtung Silikattechnik. Im Anschluss an seine Zeit als Assistent promovierte er zum Thema „Gefügebildung in Porzellanen“.1989 übernahm er im Schleifscheibenwerk Bötzow die Leitung des Entwicklungsbereiches und wechselte 1994 in die Leitung des Bereiches Fertigung - Entwicklung - Absatz der Veltener Ofenkachelfabrik Schmidt-Lehmann. Seit dem 01.01.2010 ist die Firma B.O.S. Keramik Velten ein Einzelunternehmen.

Tätigkeitsschwerpunkte 

  • Ofenkachelfertigung
  • Glasurentwicklung und Glasieren baukeramischer Erzeugnisse
  • Fertigung von keramischen Erzeugnissen nach individuellen Wünschen
  • Ingenieurtechnische Dienstleistungen für silikattechnische Unternehmen
  • Untersuchungen zum Einsatz von Abfallstoffen in silikatkeramischen Erzeugnissen
  • Herstellung keramischer Formteile mit eigenem Formenbau und Masseentwicklung
  • Kooperationspartner bei der Realisierung von Forschungs- und Entwicklungsvorhaben

LEISTUNGSANGEBOT

  • Entwicklung von Glasuren entsprechend den Vorstellungen des Kunden
  • Analysieren und Nachstellen von historischen Glasuren
  • Fertigung von Formsteinen nach individuellen Vorstellungen
  • Beratung der Kunden in allen Fragen zum Einsatz der glasierten Keramik
  • Glasieren von Ofenkacheln und sämtlichen kaukeramischen Erzeugnissen wie Ziegel, Riemchen, Formsteine, Dachziegel, Pflasterklinker,Fliesen usw.
  • Glasieren von Bodenplatten zum Einsatz in Garten und Landschaftsbau
  • Fertigung von Gartenkeramik
  • Vermittlung an autorisierte Händler, Ofensetzer und Ziegeleien

Glasuruntersuchung und EntwicklungWerte

  • Realisierung kundenspezifischer Glasurentwicklungen
  • Durchführung von Analysen in Zusammenarbeit mit der TU Bergakademie Freiberg zur Nachstellung historischer Glasuren (präzise Analysen ermöglichen genaue Nachempfindungen und optimieren die Musterentwicklung)
  • Durch den Einsatz moderner Brenntechnik sind gleich bleibende Brennbedingungen gesichert. So ist eine schnelle und unproblematische Auftragserfüllung möglich
  • Unsere langjährige Erfahrung ermöglicht die schnelle Entwicklung des richtigen Farbtones
  • Der Einsatz geeigneter Rohstoffe wird ständig vom Hersteller chemisch analysiert und kontrolliert

Möchten Sie mehr erfahren?

Sie haben eine Frage an unser Expertenteam? Oder möchten Sie mehr darüber erfahren, wie sie mit uns zusammenarbeiten können? Wir freuen uns von Ihnen zu hören und helfen Ihnen gerne weiter.